Skip to content

Integrationspreis 2016 würdigt Engagement für Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt

Integrationspreis 2016 würdigt Engagement für Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt published on Keine Kommentare zu Integrationspreis 2016 würdigt Engagement für Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt

Heute hat das Land Sachsen-Anhalt unserer Initiative den Integrationspreis verliehen. Wir freuen uns sehr und senden ein herzliches Dankeschön an alle unsere ehrenamtlichen Freunde & Helfer.

Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration – Pressemitteilung
Magdeburg, den 13. Dezember 2016
Zehn Initiativen, Unternehmen und Projekte erhalten einen der Integrationspreise 2016 des Landes Sachsen-Anhalt. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Gesellschaftshaus Magdeburg mit über 200 Gästen haben Sozialministerin Petra Grimm-Benne, Susi Möbbeck, Staatssekretärin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration sowie Edwina Koch-Kupfer, Staatssekretärin im Bildungsministerium heute die Preise übergeben. Eine Fachjury hatte die preiswürdigen Projekte aus 61 Bewerbungen ausgewählt. Ministerin Grimm-Benne: „Die Projekte zeigen: Integration gelingt überall dort, wo sich Menschen auf Augenhöhe begegnen und kennen lernen können. Mit dem Integrationspreis möchten wir stellvertretend jenen Menschen Danke sagen, die sich für Teilhabe und gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren.“
In ihrer Begrüßungsrede warnte Staatssekretärin Möbbeck, die auch Integrationsbeauftragte des Landes ist, vor der verheerenden Wirkung von Diskriminierung und Rassismus: „Worte, die die Ungleichwertigkeit von Menschen beschwören und sich gegen eine offene, solidarische und demokratische Gesellschaft richten, bereiten den Weg für menschenfeindliche Taten“, sagte sie und appellierte an die Gäste: „Lassen Sie uns gemeinsam den Hetzern die Stirn bieten und durch praktisches Engagement zeigen, wie gut ein Miteinander in Vielfalt gelingt.“ Mit dem Integrationspreis werden in drei Kategorien Vereine, Migrantenorganisationen, Einrichtungen, Kommunen und Unternehmen ausgezeichnet, die nachhaltige Projekte im Bereich der Integration umsetzen.
Die Preisträger:
Kategorie 1 –„Engagiert für Willkommenskultur“
In der Kategorie „Engagiert für Willkommenskultur“ werden Vereine und Initiativen gewürdigt, die sich um Erstinformation, Begleitung und Unterstützung von Flüchtlingen kümmern. In dieser Kategorie wurden drei gleichrangige Preise an Willkommensinitiativen verliehen (je 500 Euro). Preisträger sind das „Interkulturelle Begegnungszentrum Oase“, das für Flüchtlinge aus Sangerhausen und Umgebung zu einer guten Adresse für Unterstützung und Begegnung geworden ist, die Initiative „offen.bunt.anders.“ aus Gräfenhainichen – eine Interessengemeinschaft der Volkssolidarität, die mit vielfältigen Angeboten Willkommenskultur lebt sowie die Initiative „Willkommen in Köthen“, die sich mit vielen konkreten Unterstützungs- und Begegnungsangeboten für Vielfalt und Weltoffenheit einsetzt.
Sozialministerin Petra Grimm-Benne würdigte die Preisträger: „Land und Kommunen sind auf die Unterstützung durch ein solidarisches Gemeinwesen angewiesen. Das Ehrenamt und das bürgerschaftliche Engagement bilden Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Daher gilt unser Dank an dieser Stelle zu allererst allen ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Engagierten und allen Vereinen, Initiativen und Verbänden, die die gesamtgesellschaftliche Aufgabe der Integration unterstützen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Primary Sidebar

Secondary Sidebar